Industriemechaniker / Industriemechanikerin

Ausbildung An den Lernorten Betrieb und Berufsschule erfüllen die dualen Partner einen gemeinsamen Bildungsauftrag. - Dauer: 3½ Jahre
Zugang
  • Voraussetzung ist ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen.
  • Das Unternehmen meldet den Auszubildenden am zuständigen Beruflichen Schulzentrum an.
Abschluss
  • Prüfung durch die Industrie- und Handelskammer (IHK)
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
Unterricht an der Berufsschule Berufsübergreifender Bereich (Allgemeinbildung) -
12 Unterrichtsstunden je Schulwoche in den Fächern: Deutsch, Sozialkunde, Religion/Ethik, Sport, Wirtschaftskunde

Berufsbezogener Bereich (Fachtheoretischer Bereich) -
24 Unterrichtsstunden in 15 Lernfeldern, die sich an den beruflichen Arbeits- und betrieblichen Geschäftsprozessen orientieren.