BGJ-Holz
Ausbildung
Die Berufsgrundbildung umfasst Ziele und Inhalte des ersten Jahres der Ausbildung zum Tischler und Holzmechaniker. Die Dauer der Ausbildung beträgt 1 Jahr.
Zugang
In das Berufsgrundbildungsjahr werden Schüler aufgenommen, die in der Regel über einen Hauptschulabschluss verfügen. Die Anmeldung erfolgt über das Berufliche Schulzentrum.
Inhalte
Der Unterrichtsstoff wird in Lernfeldern anhand typischer beruflicher Handlungssituationen vermittelt.

Beispiele für diese Lernfelder sind:

  • Einfache Produkte aus Holz herstellen
  • Produkte aus unterschiedlichen Werkstoffen herstellen
  • Kleinmöbel herstellen
  • Abschluss
    Die Ausbildung endet mit einem Abschlussverfahren und dem Zeugnis der Berufsschule.
    Unterricht an der Berufsschule
    Theoretische und praktische Ausbildung finden in der Schule statt. Die schulische Ausbildung wird ergänzt durch ein 4-wöchiges Betriebspraktikum. Für die Ferien gelten die Regelungen des Bundeslandes Sachsen.
    Weiterbildung
    Bei guten Leistungen und Zustimmung des Betriebes besteht die Möglichkeit die Ausbildung mit dem 2. Jahr der Tischler- oder Holzmechanikerlehre fortzusetzen.
    zurück